Critisch Studie

Nach monatelanger Planung hat nun offiziell am 06.06.2013 im Rahmen eines Kick-Off Meetings in Münster das „National registry investigating the effectiveness of different first-line treatment strategies in critical limb ischemia“ mit dem Akronym „CRITISCH“ seine Arbeit aufgenommen.  Mit nun mittlerweile 25 teilnehmenden Zentren sind bereits die 330 Patienten erfolgreich rekrutiert und in die Datenbank des CRITISCH Registers eingepflegt worden. 

An diesem Projekt beteiligen sich bislang 19 gefäßchirurgische sowie angiologische Fachkliniken. Gefördert und unterstützt wird dieses Projekt von der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e.V. (DGG).

Ziel dieses Registers ist es einen Überblick über die Behandlungsmethoden zu erhalten und die Effektivität der „fist-line“ Therapien, die bei Patienten mit kritischer Beinischämie in Deutschland angewendet werden, zu erfassen. Außerdem werden die unterschiedlichen Behandlungsmethoden (endovaskuläre, offenchirurgische und konservative Behandlung) analysiert.

Die Ergebnisse sollen für die nachkommenden gefäßchirurgischen Generationen eine Orientierungsmöglichkeit bieten, die bestmögliche Behandlung bei Patienten mit kritischer Beinischämie anzuwenden.

Newsletter Januar 2016

wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes und gesundes Jahr 2016.

Wir möchten diesen Newsletter nutzen, um uns für Ihr herausragendes Engagement im Jahr 2015 zu bedanken. Durch Ihre Bereitschaft Follow-Up Untersuchungen durchzuführen, diese zu dokumentieren und uns jederzeit über Veränderungen zu informieren ist dieses Projekt bis zu diesem Zeitpunkt ein voller Erfolg.

1-Jahres Ergebnisse LINC 2016, Dienstag 26.01, 15.00 Uhr, Main Arena  

Ihnen ist es zu verdanken, das wir im ersten großen Highlight des Jahres 2016 die Ehre haben die 1-Jahres Ergebnisse unserer gemeinsamen Arbeit in Leipzig zu präsentieren. 

<table width="100%"><tbody><tr><td>

CRITISCH Meeting, LINC 2016, Freitag 29.01, 8.00 Uhr Faculty Lounge

</td></tr></tbody></table>

Zusätzlich werden wir auch in diesem Jahr auf dem LINC ein Studientreffen veranstalten welches Ihnen die Chance bietet offene Fragen zu klären und Anregungen an die Studienleitung zu richten.

Wir hoffen Sie zahlreich in Leipzig begrüßen zu dürfen.

Vielen Dank für Ihre wertvolle Arbeit

Ihr Critisch-Team.

 

  

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Giovanni Torsello
St. Franziskus-Hospital Münster
Klinik für Gefäßchirurgie
Hohenzollernring 72
48145 Münster
Tel: +49 (0)251-935 3933
Fax: +49 (0)251-935 4464
E-Mail: giovanni.torsello [at] sfh-muenster.de